Beratungslehrer

Sucht und Drogen – das klingt irgendwie angsteinflößend…
Und wie soll ein LEHRER in diesem Gebiet beraten??!

Wir beraten und helfen
Wir legen viel Wert auf die PRÄVENTION, das heißt, es soll gar nicht erst soweit kommen. Deswegen haben wir ein offenes Ohr für Probleme aller Art, die im Schulalltag oder Zuhause auftauchen. Dabei können folgende Gedanken durch den Kopf kreisen:

Wir stehen mit Rat & Tat zur Seite, wenn dir derartige Gedanken durch den Kopf kreisen.
Wir treffen uns mit dir und empfehlen dir entsprechende Beratungsstellen (z.B. Caritasverband Mainz e.V. Außenstelle Bingen, Rochusstr.8 in Bingen, Tel.: 06721/9177-0, Fax.: 06721/917750)

Wir organisieren präventive Veranstaltungen
Da unser Hauptanliegen die Prävention ist, organisieren wir zahlreiche suchtpräventive Veranstaltungen. Wir laden Experten aus dem Bereich der Essstörungen (z.B. Forum für Essstörungen in Wiesbaden, Fachklinik St. Franziska-Stift in Bad Kreuznach, sowie Referenten und Gruppen für die Drogen- und Alkoholproblematik (z.B. Kreuzbund, Improvisationstheater Requisit) ein. Meist werden begleitend zu den Schulveranstaltungen auch Elternabende organisiert, zu denen dann ALLE Interessierten eingeladen sind.

e-mail: HIGA-Beratung@gmx.de

Wo findet Ihr uns?
Jederzeit im Lehrerzimmer, während der Sprechstunden (siehe Aushang) oder zu vereinbarten Zeiten (per Email, per Telefon, persönlich) in unserem Beratungszimmer:

Raum 312 (links neben dem Chemieraum 3)

Für das Gymnasium: Dr. Julian Kallmann (Fächer: Biologie, Französisch, Ev. Religion)
Tel. 0175-1125249
Für die BBS: Gitta Schwank (Fächer: kath. Religion, Sport)

 

Impressum

Kopfbalken